Artikel » Omnibus-Infos » Büssing KMS 12 Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4  

  Büssing KMS 12
Omnibus-Infos   Büssing KMS 12
19.12.2009 von admin


Heraus kam bei dieser Zusammenarbeit ein knapp 11 m langer Omnibus, der in gerader einfacher Linie gebaut war, was dem Geschmack der damaligen Zeit entsprach. Damit die Fahrgäste auf den vorderen Plätzen eine freie Aussicht möglich war, wurde die Windschutzscheibe hoch bis unter das Dach gezogen. Dem technischen Stand entsprechen, war sie zweigeteilt. Das letzte Seitenfenster der Heckpartie wurde voll um 90° in die Rückwand gebogen, was dem Bus ein markantes Unterscheidungsmerkmal zu anderen Bussen gab. Um die Rundumsicht für den Fahrgast zu erhöhen, war die Fensterbrüstung um den ganzen Bus herum betont tief gelegt. Neben der Dachrandverglasung half auch die unter das Dach verlegte, innere Gepäckablage, die Sicht zu verbessern.

In der Standardausführung konnten so 12 Sitzreihen mit einem Sitzabstand von 745 mm eingebaut werden. Für die Reiseausführung bot man 11 Sitzreihen an.


Innenansicht

In der Serienausfertigung wurden einteilige Seitenscheiben ohne Schiebefenster eingebaut. Um genügend Frischluftzufuhr zu bekommen, wurde im Bug ein leistungsstarker Klimator eingebaut. Für die Entlüftung sorgten zwei Entlüftungsklappen im Heck, die selbsttätig auf Überdruck reagierten.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
 
Verwandte Artikel
Büssing Automobilwerke AG
Krauss-Maffei AG
Heinrich Büssing
Büssing-NAG 900 N
Büssing VI GLn
Seite: 1 2 3 4 Seitenanfang nach oben