Artikel » Omnibus-Infos » Mercedes O 302: Einer für alle Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Mercedes O 302: Einer für alle
Omnibus-Infos   Mercedes O 302: Einer für alle
05.01.2009 von admin


Neuheit: Panoramaverglasung bis ins Dach hinein gewölbt

Den O 302 gibt es wahlweise mit planen Seitenscheiben oder gewölbten Fenstern. Sie reichen hinauf bis ins Dach und verwandeln den Bus in einen klassischen Aussichtswagen. Die hintere Tür wird der Seitenkontur in diesem Fall oben durch ein Füllfenster angepasst. Diese Panoramaverglasung ist vor allem für die Reisebusse gedacht, es gibt sie aber auf Wunsch auch für die Linienwagen, die durch Zielschildkästen gekennzeichnet sind. „Erstmals bei einem Großserien-Omnibus hat der O 302-Reise anstelle der üblichen Dachrandverglasung hochgezogene gewölbte Scheiben...“, so die Kundeninformation.


Mercedes-Benz O 302, 1965.

Der Fahrerplatz des Mercedes-Benz O 302 ist optisch ein wenig vom Fahrgastraum abgesetzt: Die Unterkante von Frontscheibe und den Türfenstern vorn liegen auf einer Linie, klar unterhalb der Brüstung des Fahrgastraums. Bei den Varianten mit hohen und gewölbten Seitenfenstern ist das Dach im Bereich des Fahrgastraums seitlich etwas erhöht. Mitte der sechziger Jahre noch üblich ist eine vertikal geteilte Windschutzscheibe, die hier jedoch nur noch durch einen schmalen Steg geteilt wird.


Mercedes-Benz O 302 - Fahrerplatz.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
 
Verwandte Artikel
Mercedes OE 302
Seite: 1 2 3 4 5 6 Seitenanfang nach oben