Artikel » Jubiläen » MAN feiert 150 Jahre von Rudolf Diesel Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9  

  MAN feiert 150 Jahre von Rudolf Diesel
Jubiläen   MAN feiert 150 Jahre von Rudolf Diesel
14.03.2008 von admin


Zulässige Schadstoffemissionen gestern, heute und morgen


Gültig ab

Euro 1

1992/93

Euro 2

1995/96

Euro 3

2000


Euro 4

2005


Euro 5

2009


EEV

Nicht gesetzlich vorgeschrieben


CO g/kWh

4,9

4,0

5,45

4,0

4,0

3,0

NMHC g/kWh

1,23

1,1

0,78

0,55

0,55

0,40

NOx g/kWh

9,0

7,0

5,0

3,5

2,0

2,0

PM g/kWh

0,4

0,15

0,16

0,03

0,03

0,02

Rauch m-1

0,8
0,5

0,5

0,15



EEV-Diesel, Hybrid und Alternativen

Von der Antriebsseite her betrachtet laufen MAN-Omnibusse weitgehend im Gleichschritt mit den stückzahlmäßig weit gewichtigeren Lkw – dort erprobte Motoren fließen mit zeitlichem Abstand in die Omnibusproduktion ein. Beschleunigen aber Markterfordernisse und politische Ansprüche die Entwicklungen, wird der Omnibus zum Schrittmacher. Besonderes Augenmerk der MAN-Techniker galt und gelten vor allem den Stadtbus-Antrieben. Entwickelt und zur Serienreife gebracht werden Elektroantriebe, weltweit finden mehr als 2.700 betriebene MAN-Stadtbusse Nachfrage. Sie erfüllen selbst die strengen, nicht gesetzlich vorgeschriebenen EEV-Abgasrichtlinien (EEV = Enhanced Environmentally FriendlyVehicles). Heute hat der Kunde die Wahl zwischen zwei Alternativen – auch die neuen Dieselmotoren der Baureihen D08 und D20 bleiben mit zweistufiger Turboaufladung und einem elektronisch geregelten CRTec®-Partikelfilter (CRTec® = Continuously Regenerating Trap elektronically controlled) unter den Schadstoffwerten der EEV-Abgasstandards.


Die neuen, kleineren Motoren der Baureihe MAN D20 LUH leisten im Stadtbusbereich (liegend) 270 bis 350 PS und sind mit dem PM-Kat gepaart, um Euro 4 zu erreichen.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
 
Verwandte Artikel
Der Dieselmotor
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Seitenanfang nach oben