Artikel » Omnibus-Infos » Mercedes-Benz Travego Edition 1: Weltweit erster Serien-Omnibus nach Abgasstufe Euro VI Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10  

  Mercedes-Benz Travego Edition 1: Weltweit erster Serien-Omnibus nach Abgasstufe Euro VI
Omnibus-Infos   Mercedes-Benz Travego Edition 1: Weltweit erster Serien-Omnibus nach Abgasstufe Euro VI
19.09.2012 von admin


Technik von morgen im Omnibus von heute

Mit dem Mercedes‑Benz Travego Edition 1 beginnt eine neue Ära für Reisebusse. Das Aushängeschild von Mercedes-Benz Omnibusse ist der erste Reisebus nach der künftigen Abgasstufe Euro VI. Sie wird Anfang 2014 verbindlich vorgeschrieben. Der Travego Edition 1 hat einen Motor der neuen BlueEfficiency Power-Motorengeneration, ein neues Getriebe mit neuer Schaltung, ein abermals aufgewertetes, er­gonomieoptimiertes Cockpit und neue Sicherheitsfeatures. Damit können zukunftsorientierte Kunden mit dem Flaggschiff von Mercedes-Benz heute schon die Vorreiterrolle in Bezug auf Umwelt­freundlichkeit einnehmen.

Durchzugsstarker Mercedes-Benz Motor der neuen BlueEfficiency Power-Motorengeneration



Beim Motor des Travego Edition 1 handelt es sich um einen stehend eingebauten Reihensechszylinder aus der neuen Baureihe OM 471. Er leistet aus 12,8 l Hubraum 350 kW (476 PS) bei 1 800 U/min. Das hohe maximale Drehmoment beläuft sich auf 2 300 Nm bei 1 100 U/min. Diese Daten und die Leistungscharakteristik des neuen Triebwerks gewährleisten souveräne Fahrleistungen.

Der Motor verfügt über die einzigartige Common-Rail-Einspritzung mit Druckverstärkung (X-PULSE). Sie führt zu einer extrem präzisen Kraftstoff-Einspritzung mit zylinderselektiver Regelung, hohen Ein­spritzdrücken von bis zu 2 100 bar sowie einer frei modulierbaren Einspritzung. Das neue Triebwerk ist die Voraussetzung für niedrigen Kraftstoffverbrauch, geringe Abgasemissionen sowie einen ruhigen Motorlauf. Beim Travego Edition 1 ist der Motor von morgen heute schon verfügbar.

Zusätzliche Vorteile ergeben sich aus der wirksamen dreistufigen Motorbremse sowie dem asymmetrischen Abgasturbolader. Er sichert trotz Abgasrückführung schnelles Ansprechverhalten auf Gaspedalbewegungen zugunsten eines agilen Fahrverhaltens. Die Drehmomentcharakteristik des neuen Triebwerks erlaubt ungewöhn­lich niedrige und Kraftstoff sparende Drehzahlen. So überrascht neben dem spontanen Antritt auch die enorme Durchzugskraft des Motors: Das Aggregat erreicht bereits bei 1 000 U/min annähernd sein volles Drehmoment von 2 300 Nm. Schon bei knapp 900 U/min erzielt der Motor 2 000 Nm Drehmoment.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Seitenanfang nach oben