Artikel » Omnibus-Infos » Setra S 9: Der erste Bus aus dem Baukastensystem Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6  

  Setra S 9: Der erste Bus aus dem Baukastensystem
Omnibus-Infos   Setra S 9: Der erste Bus aus dem Baukastensystem
21.10.2010 von admin


Neugestalteter Klimaschrank schaffte zusätzlichen Platz

Der Setra S 9 hatte eine ausstellbare Dachluke, die sowohl für Be- als auch für Entlüftung sorgte. Durch den im Bug angebrachten Klimaschrank konnte die Verteilung der Luft durch den Fahrer jederzeit reguliert werden. Ein leistungsstarkes Gebläse ermöglichte die Zufuhr von Frischluft auch bei stehendem Fahrzeug oder eine Verstärkung des Frischluftstromes bei langsamer Fahrt. Durch einen direkt beim Fahrer angeordneten Hebel konnte dieser die Zuleitung von Warmwasser zum Klimaschrank freigeben, so dass die eintretende Luft aufgewärmt wurde. Im Setra S 9 waren zusätzlich zwei unterflurig angeordnete Heizkörper mit zusammen 24.000 kcal/h Leistung eingebaut. Durch die Neugestaltung des Klimaschrankes entstand rechts neben dem Fahrer Platz für einen weiteren Doppelsitz. Die Beinfreiheit der dort sitzenden Personen wurde nicht behindert. Auch die Radkästen störten den hohen Sitzkomfort nicht.


Der Klimaschrank. Hier gab es viel zu regeln.

Innovatives auch bei der Federung des Fahrzeuges. Erstmals in einem Reisebus wurde im Setra S 9 die von Kässbohrer entwickelte Blattfeder-Zentralschmierung eingebaut. Bei dieser verhinderte ein konstanter Ölfilm wirkungsvoll den Ansatz von Rost und trockene Reibung. Damit wurde die Wartung der Federn erleichtert und deren Lebensdauer erhöht.

Auch legte man größtes Augenmerk auf ein ergonomisch gestaltete Cockpit. Schon damals wurde alles dafür getan, um den Fahrer bei der Bedienung des Fahrzeuges zu entlasten. Die Armaturen des S 9 waren deshalb damals bereits übersichtlich und äußerst griffgünstig angeordnet.


Das Armaturenbrett – spartanisch aber ausreichend.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
Seite: 1 2 3 4 5 6 Seitenanfang nach oben