Artikel » Ehemalige Bushersteller » Friedrich Krupp AG Artikel-Infos
  Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8  

  Friedrich Krupp AG
Ehemalige Bushersteller   Friedrich Krupp AG
15.10.2011 von admin


Auf diesen Fahrgestellen bauten wiederum die verschiedensten Aufbauer ihre Omnibusse auf. Hervorzuheben sei hier die Firma Gaubschat, die auf dem Fahrgestell des O 80 einen Anhänger-Bus-Zug baute. Dieser hatte einen Faltenbalgübergang zwischen Bus und Anhäger. Er verfügte über eine Bar, eine Radioanlage und eine Klimaanlage. Letztere war allerdings nur eine aufwendigere Belüftung. Als „D-Züge der Landstraße“ wurden sie bezeichnet. Trotzdem wurden davon nur wenige Exemplare gebaut.

Das Fahrgestell O 80 wurde allerdings nur in wenigen Exemplaren verkauft und deshalb wurde die Produktion 1953 wieder eingestellt. 1954 auch das Fahrgestell O 60. Zusätzlich zu den Haubenmodellen erschien der OD 55 mit einer massigen, über die gesamte Wagenbreite gehende Kurzhaube. In der Serie erhielt er dann die Bezeichnung O 480 (SW O 480).

Auf diesem O 480 baute die Firma Ludewig einen Anderthalb-Decker auf. Hier saßen sich die Fahrgäste an kleinen Tischen gegenüber. Auch die übrige Ausstattung durfte für die damalige Zeit als luxuriös bezeichnet werden.


Krupp-Südwerke SW O 480 mit Aufbau von Ludewig - 1951



Innenansicht des SW O 480


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
Fehler gefunden? Fehlermeldung
 
Verwandte Artikel
Krupp-Typenkunde
Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 Seitenanfang nach oben